(0 73 61) 97 71-200 (Gebäude A: Klassen 1-6) und (0 73 61) 97 71-100 (Gebäude B: Klassen 7- 10) poststelle@kks-aa.schule.bwl.de

Wahlpflichtfach

Treffe deine Wahl.

Parlez-vouz Francais? Oder doch lieber ein handwerklich orientiertes Fach wählen? Das ist die Frage der sich Schülerinnen und Schüler am Ende der 6. Klasse der Realschule stellen müssen.

Die Realschulen in Baden Württemberg und somit natürlich auch die KKS gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit ab der 7. Klasse zwischen den drei Wahlpflichtfächern: Technik, Mensch und Umwelt und Französisch als weiteres Fach zu wählen. Diese sind ebenso wie Mathe, Englisch, Deutsch und NWA ein Kernfach (Hauptfach).

Das Fach Technik ermöglicht Jungen wie Mädchen einen Einblick in die immer komplexer erscheinende Welt der Technik. Es gibt ihnen Gelegenheit ihre eigenen persönlichen Möglichkeiten und Chancen zu finden an dieser durch Technik maßgeblich geprägten Gesellschaft verantwortungsvoll teilhaben und mitwirken zu können. Insbesondere lernt die Schülerin/der Schüler den Umgang mit den Werkstoffen Holz, Kunststoff und Metall außerdem den Bau mechanischer oder elektrischer Objekte. Am Herzen liegt uns auch der Umgang mit der Natur und den Materialien und deren Entsorgung oder Recycling.  Dabei stehen Primär- und Realerfahrungen mit Technik im Mittelpunkt des handlungs- und problemorientierten Technikunterrichts.

Während die beiden Fächer Technik und Mensch und Umwelt praktisch orientiert sind, eignet sich das Fach Französisch für die sprachbegabten Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Diese besondere Fremdsprache unseres Grenznachbarn zu erlernen ist ein wichtiges Instrument erfolgreicher Kommunikation und dient der Vermittlung zu offenen, toleranten und mündigen Bürgern eines zusammenwachsenden Europas. Zentrale Aufgabe des Französischunterrichts ist selbstverständlich die Entwicklung kommunikativer Kompetenzen, insbesondere der Förderung der Sprechkompetenz und der Hör- und Leseverstehenskompetenz. Der Einsatz moderner Medien und das Lernen mit Medien sind unverzichtbare Bestandteile des Fremdsprachenerwerbs.

Das dritte Wahlpflichtfach Mensch und Umwelt umfasst die Themenbereiche Ernährung, Bekleidung, Wohnen, Wirtschaften, Zusammenleben in Familie und Gesellschaft. Es ist demnach ein breit geöffnetes Fach für Schülerinnen und Schüler die sich mit Anforderungen der Lebenswelt befassen möchten, um künftig eigenverantwortlich, selbstständig und kritisch ihre Existenz innerhalb der Gesellschaft zu bewältigen.